0

Nr.06 Lancaster, Pilot: D.K. Mackay, Absturz: 20/21.02.1944 bei Mannheim, 156 Sqn.

Flugzeugtyp: Lancaster III

Flugzeugkennung: GT-C, Serien Nummer: ND345

F/S. D.K. Mackay, DFC, RCAF, POW

Sgt. J.C.L. Reed, KIA

P/O. R. Halperin, DFC, KIA

Sgt. G.P. Roche, KIA

F/L. B.O. Petrides, DFM, KIA

F/O. J. Moffat, DFC, KIA

S/L. A.Muir, DFC, KIA

Einheit: 156 Squadron

Datum: 20/21. Februar. 1944, Uhrzeit: unbekannt

Angriffsziel: Stuttgart

Absturzursache: Flak

Absturzort: südl. Mannheim

Status: 1POW, 6KIA

Heimatflughafen: Warboys, England (Gestartet 00:24)

Letzte Ruhestätte: Rheinberg War Cemetery

 

Absturzhergang: Bei dem Rückflug von dem Angriffziel Stuttgart war die Lancaster im Steigflug bei 7000 Meter Höhe südlich von Mannheim, wo sie von Flak getroffen wurde und explodierte.

 

 

Klaus Deschner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.