0

Nr.02 Unbekannt, Pilot: unbekannt, Absturz: 1944 bei Eschelbach/ Sinsheim

Flugzeugtyp: unbekannt, ledigl. Deutscher 4 Motor Bomber

Flugzeugkennung: unbekannt

Pilot: unbekannt

Einheit: unbekannt

Datum: 1944, Uhrzeit: Abendstunden

Angriffsziel: unbekannt

Absturzursache: Beide Linken Motoren brannten das zum Absturz führte.

Absturzort: Eschelbach bei Sinsheim                        

Status: Pilot KIA, 5 überlebt

Heimatflughafen: verm. Lachen- Speyerdorf  

Letzte Ruhestätte: unbekannt                                   

Absturzhergang: Der viermotorige Deutscher Bomber, kam mit brennenden Motoren an der linke Tragfläche von Richtung Eichtersheim, kurz vor Eschelbach sprang die Besatzung aus der Maschine, bis auf der Pilot, der sprang kurz vor dem Einschlag der Maschine ab, seine Leiche wurde zwei Tage später an dem Straßenrand der Würzburger Straße gefunden, sein Fallschirm hatte sich nicht mehr geöffnet.

Die Maschine stürzte ca. 200 Meter nördlich der Würzburger Straße an einem Waldrand ab, die Besatzung selbst landete bei Düren

Klaus Deschner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.