Gästebuch

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.91.106.44.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
10 Einträge
Klaus Stölker schrieb am 11. August 2019 um 13:58:
Betr.: Absturz Nr.6 25/26 Halifax bei Frauenweiler / Rauenberg Hallo Herr Deschner, bei diesem Absturz war ich fast Augenzeuge. Ich war damals 7 1/2 Jahre alt, aber der Absturz beschäftigt mich bis heute aus verschiedenen Gründen. Die Maschine flog sehr niedrig von Norden kommend brennend über unser Haus in Wiesloch und ich war nach Tagesanbruch mit meinem Großvater an der Stelle der Notlandung. Die Absturzstelle war noch nicht abgesperrt und die Toten nicht geborgen. Die Maschine war nur teilweise verbrannt, das Cockpit war zwar stark zerstört aber nicht verbrannt und die beiden Piloten befanden sich noch darin. In ca. 50m von dem Flugzeug entfernt lag vor mir ein äußerlich unverletzter Toter, von dem Umstehende sagten, daß es ein Canadier sei, also offennsichtlich Mr. ORR von dr RCAF. Den 4.Toten habe ich nicht gesehen. Ich war von dem Anblick (es war der erste Tote, den ich in meinem Leben sah) sehr erschüttert und das ist vielleicht auch der Hauptgrund, warum mich dieses Erlebnis bie heute, 76 Jahre lang, beschäftigt. Die 4 toten Bestzungmitglieder wurden auf dem Friedhof in Wiesloch in einem Sammelgrab bestattet und offensichtlich später umgebettet. Bis heute kann ich mir folgendes nicht erklären: Warum flog die brennede Maschine von Frankfurt aus nach Süden und nicht Richtung West-Nord/West also nach England? Wollte sie vielleicht die neutrale Schweiz erreichen? Grüße Klaus Stölker
Helmut Frenken schrieb am 3. August 2019 um 16:50:
Hallo Herr Deschner, gibt es zu den aufgeführten B 17 Abstürzen Recherschenberichte oder Dokumentationen und wenn ja, wie und wo könnte ich diese bekommen. Vielen Dank und Gruß aus Deutschlands Westen
Roland Götz schrieb am 30. Dezember 2018 um 12:18:
Hallo Herr Deschner, Tolle Seite! sehr gut aufgebaut und hilfreich für Suchende. Vielleicht kann ich ihnen bzgl. dem Absturz der Short Stirling EE893 bei Schwanheim in der Nacht vom 5. auf den 6 Sept. 1943 noch ein paar Infos geben. Bitte machen sie weiter so, das ist aller Mühen wert. Ich würde mich über einen Nachricht freuen. Viel Grüße aus Schwanheim, Ro. Götz
Administrator-Antwort von: Klaus Deschner
Hallo Herr Götz, vielen Dank für die Info und ein gutes neues Jahr. Ich war einmal vor Ort an der Absturzstelle gewesen und habe mir den Bereich angeschaut. Wenn Sie noch Informationen dazu hätten würde ich mich sehr darüber freuen. Viele Grüße Klaus
Jochen Bauer schrieb am 3. September 2018 um 15:50:
Hallo Herr Deschner, Die von Ihnen genannte Lancaster Nr. 64 Absturz am 12./ 13. 9. 44 hatte die Kennung Lm 110 LS-G und war von der 15. Squadron. aus Mildenhall. Mir liegen Augenzeugenberichte sowie der damalige Polizeibericht vor. Würde mich über eine pn von Ihnen sehr freuen, denn es gibt noch so einiges über die Maschine zu berichten, das ich aber nicht im Gästebuch veröffentlichen möchte. gruß J. Bauer
John jones schrieb am 23. Dezember 2017 um 14:36:
This is regarding Flt Sgt L J O Roberts. On the 6/7 May 1942 he was flying Wellington X3717 VR-C 419 Squadron. There is a possible claim by Lt Heinz-Martin Hadeball 8./NJG4 - Siefersheim SW of Kreuznach at 01:58. (Nachtjagd War Diaries Volume 1 - Dr Theo Boiten)
Administrator-Antwort von: Klaus Deschner
Hello, thank you for thie information, it will be helpfull for the page. regards Klaus
Stefan schrieb am 26. September 2017 um 0:01:
Hallo Herr Deschner, Sie suchten in einem Forum Infos zu einem ME109 Crash Nähe Rastatt. Mein Vater hat mir von einem Luftkampf mit Absturzfolge berichtet, den er über Neuweier (zw. Baden-Baden und Bühl) beobachtet hat. Möglicherweise kann er sich noch an mehr Details erinnern. Ich hätte auch großes Interesse, mehr darüber zu erfahren. Gruß, Stefan
Roland schrieb am 27. Februar 2017 um 10:44:
Tolle Seite, die erahnenlässt, mit welchem Aufwand und persönlichem Herzblut hier gearbeitet wird. Diese Mühe muss durch Unterstützung und Mithilfe belohnt werden, damit die Arbeit weitergeführt werden kann.
Klaus Weber schrieb am 15. Januar 2016 um 17:24:
Sehr gute Seite, finde ich klasse. Da ich mich auch mit dem Thema Abstürze beschäftige, kann ich erahnen, welche Arbeit dahinter steckt. Weiter so und alles Gute! Gruß Klaus Weber
Stefan schrieb am 2. September 2015 um 13:33:
Hallo Klaus, vielen Dank für die tollen Erlebnisse der letzten Monate. Sehr inforeiche Homepage. Mach Bitte weiter so und bleibe deiner Linie treu. 8)
Karlheinz Münch schrieb am 18. August 2015 um 15:18:
Lieber Klaus, schon der erste Blick auf Deine Webseite hat mir gut gefallen!! Super toll informativ und ansprechend gemacht. Wünsche Dir viel Erfolg damit und einen regen Zuspruch! Bis bald Dein "Stammtisch-Kollege" Karlheinz