0

Nr.02 Ju88, Pilot: Alfred Siewert, Absturz: 2/3 Februar 1945 bei Düren/ Sinsheim, 4./NJG6

Flugzeugtyp: JU 88 6-6   

Flugzeugkennung: 621422

Pilot: Ofw. Alfred Siewert, verwundet

Ofw: Heinz Fischer, verwundet

Ofw: D. Burkhard, verwundet

Fw: Bernhard Mlotek, KIA

Flg: Albert Schach, verwundet

Einheit: 4./NJG6

Datum: 2/3. Februar. 1945

Angriffsziel: Abfangmission

Absturzursache: Luftkampf

Absturzort: Zwischen Düren und Eschelbach (nähe Sinsheim)

Status: 4 verwundet, 1 KIA

Heimatflughafen: unbekannt      

Absturzhergang: Der zweimotorige deutscher Bomber Ju88, kam mit brennendem Motor an der linke Tragfläche von Richtung Waldangelloch, kurz vor Eschelbach sprang die Besatzung aus der Maschine, bis auf der Fw.Mlotek, er sprang kurz vor dem Einschlag der Maschine ab, seine Leiche wurde zwei Tage später an dem Straßenrand der Würzburger Straße gefunden, sein Fallschirm hatte sich nicht mehr geöffnet.

Die Maschine stürzte ca. 200 Meter nördlich der Würzburger Straße an einem Waldrand ab, die Besatzung selbst landete bei Düren.

 

Klaus Deschner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.