0

Nr.04 Me110, Pilot: Sepp Solter, Absturz: 17/18 November 1943 bei Ziegelhausen/ Heidelberg

Flugzeugtyp: Bf110 F-4    

Flugzeugkennung: 4820

Pilot: Ofz. Sepp Solter, verwundet

Ofz: Erwin Huber, verwundert

Uffz: Willi Griffel, verwundet

Einheit:2./NJG 6

Datum: 17/18. November. 1943

Angriffsziel: Abfangmission

Absturzursache: Luftkampf

Absturzort: Ziegelhausen bei Heidelberg

Status: durch Fallschirmabsprung überlebt

Heimatflughafen: unbekannt 

 

Die gleiche Besatzung kam bei dem Absturz am 27/28 Januar 1944 bei Wersau im Odenwald ums Leben , lediglich OFW.Erwin Huber überlebt verwundet.

Flugzeugtyp: Messerschmitt Me Bf 110 G-4 – Werks-Nr. 740 193

Einheit: 2./NJG 6

Besatzung: FF Ofw Sepp Soller: gefallen

Ofw Erwin Huber: verwundet/Fallschirmabsprung

Uffz Willi Griffel: gefallen/Fallschirmabsprung

Absturzdatum: 27/28.01.1944

Absturzort: Wersau im Odenwald

Gestartet: Mainz – Finthen

Ziel des Feindflugs: Großraum Magdeburg, Angriff auf feindliche Bomberverbände

Eine Me110 wird vorbereitet zum Start

Photo: James Haley

     

Klaus Deschner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.